• Arbeit und Inklusion bei Boehringer Boehringer Ingelheim, Mann mit Blindenstock vor Eingang zu Bürogebäude  im Gespräch mit Kollegin
    Bild: Andi Weiland | Boehringer Ingelheim, Gesellschaftsbilder.de
  • Junger Mann im Rollstuhl bei der Arbeit in Tischlerwerkstatt
    Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de
  • Porträtfoto von Carina Kühne, Aktivistin und Autorin zum Thema Thema Trisomie 21
    Foto: Jörg Farys | Gesellschaftsbilder.de

Herzlich willkommen

Liebe Besucherinnen und Besucher,
willkommen auf den Internetseiten des Thüringer Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen. In dieser Funktion stehe ich den Menschen mit Behinderungen und ihren Angehörigen im Freistaat als Ansprechpartner und Interessensvertreter zur Seite.

Darüber hinaus arbeite ich eng mit Vereinen und Verbänden, Politik und Verwaltung, Institutionen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie der gesamten Zivilgesellschaft zusammen. Auf den folgenden Seiten finden Sie aktuelle Informationen zur Arbeit meines Büros auf dem Weg zu mehr Inklusion und Barrierefreiheit. Mein Team und ich stehen Ihnen für Fragen und Anliegen zur Verfügung. Gern nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf und helfen Ihnen weiter.

Ihr Joachim Leibiger,
Thüringer Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen

zur Kontaktseite

Aktuelle Meldungen

  • 05.05.2021

    Europäischer Protesttag am 5. Mai

    Am heutigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen äußert sich der Landesbeauftragte kritisch und sieht eine Benachteiligung von Menschen mit Behinderungen in der aktuellen Pandemie-Situation.

  • Standbild aus dem Erklärfilm des DBSV der von der Aktion Mensch gefördert wurde (Quelle: DBSV)
    04.05.2021

    DBSV bemängelt Gesetz zur Stärkung der Barrierefreiheit

    "Viel Luft nach oben" so lautet das Resümee des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband zum Entwurf für das neue Barrierefreiheitsstärkungsgesetz (BFSG). Ein Erklärfilm des DBSV, der gefördert von der Aktion Mensch entstand, zeigt die Schwachstellen.

  • 29.04.2021

    Kostenfrage bei Assistenz im Krankenhaus

    In ihrer gemeinsamen Presseerklärung fordern die Beauftragten von Bund und Ländern, die Kostenübernahme für die Begleitung von Menschen mit Behinderungen bei stationären Krankenhausaufenthalten endlich gesetzlich zu regeln.